Einen Ausbildungsberuf bei Treffpunkt Thierolf im Odenwald lernen

Mit über 100 Mitarbeitern an drei Standorten sind die Thierolf-Autohäuser ein bedeutender Arbeitgeber im Odenwald. Durchschnittlich bilden wir jährlich zwischen fünf und acht Auszubildende in den folgenden drei Berufen aus:

  • Kaufmann/-frau (m/w/d) für Büromanagement
  • Automobilkaufmann/-frau (m/w/d)
  • Kfz-Mechatroniker/-in (m/w/d)

Für deine Bewerbung reichst du ein Anschreiben, einen Lebenslauf und deine letzten beiden Zeugnisse ein. Die Voraussetzung zur Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker/-in ist der Hauptschulabschluss. Zur kaufmännischen Ausbildung ist die mittlere Reife als Bildungsabschluss Bedingung.

Die Bewerbung für den Ausbildungsstart in 2023 nimmt die Ansprechpartnerin Christine Heldmann gerne entgegen - per E-Mail an christine.heldmann(at)thierolf.de oder per Post an Treffpunkt Thierolf GmbH & Co. KG, z. Hd. Frau Heldmann, Hammerweg 29, 64720 Michelstadt.

Die Ausbildungszeit bei Treffpunkt Thierolf

Das sagen unsere ehemaligen Auszubildenden

„Die Ausbildung lief sehr praxisnah ab. Mir wurde viel Vertrauen entgegengebracht und schon früh größere Arbeiten übertragen. Die Ausbildungszeit war spaßig und ich habe hier viel gelernt." 

Alexander Langer, Kfz-Mechatroniker

„Meine Ausbildungszeit war sehr lehrreich und hat viel Spaß gemacht. Durch das Durchlaufen aller Abteilungen konnte ich alle Seiten des Autohauses kennenlernen. Das war hilfreich um die internen Abläufe zu verstehen und um herauszufinden, was mir am meisten Spaß macht und wo meine persönlichen Stärken liegen. Die Aufgaben jeder Abteilungen sind sehr abwechslungsreich und die Kollegen immer hilfsbereit und freundlich." 

Patrick Popp, Automobilkaufmann

„Meine Ausbildung bei Treffpunkt Thierolf war für mich mit Spaß und Freude an der Arbeit verbunden, was durch das überaus nette Betriebsklima und durch viel Vertrauen in mich geprägt wurde. Mir wurden sehr viele Einblicke in den Beruf als Automobilkaufmann geliefert und ich freue mich meinen Beruf als Verkaufsberater hier im Unternehmen ausüben zu können.“

Max Berres, Automobilkaufmann

„Meine Ausbildung hier im Unternehmen hat mir sehr gut gefallen. Durch das gute Verhältnis zu Kollegen und Ausbildern habe ich mich sehr wohl gefühlt. Ich freue mich nun das Unternehmen weiter in der Abteilung Buchhaltung zu unterstützen.“

Regina Ebel, Kauffrau für Büromanagement

Q&A zur Ausbildung

Die kaufmännische Ausbildung findet im Wechsel zwischen den Standorten statt. Vorausgesetzt, der/die Auszubildende hat einen Führerschein und keine lange Anfahrt. Die technische Ausbildung findet nur an einem Standort statt: Entweder in Michelstadt oder in Höchst.

Christien Heldmann ist die Ansprechpartnerin für die kaufmännischen Auszubildenden.

Grundsätzlich kann die Ausbildungszeit verkürzt werden. Mit einer Vorbildung, z.B. Abitur, lässt sich die Ausbildung auf zwei Jahre kürzen, mit Realschulabschluss auf 2,5 Jahre. Im Normalfall startet die dreijährige Ausbildungszeit und Gespräche über eine Verküzung werden im Ausbildungsverlauf geführt. Dafür müssen die Schulnoten in der Berufsschule (Durchschnitt von 2,5) stimmen und die Vorbildung gegeben sein.

Wir versuchen jedes Jahr für die Auszubildenden, die Interesse an einer Übernahme haben, einen wertvollen Platz im Unternehmen einzurichten. Natürlich müssen dafür die Kapazitäten gegeben sein – sofern diese stimmen, ermöglichen wir und freuen uns über die Übernahme und deine Unterstützung im Unternehmen.